AKNS Aktuell

Hilfe für die Sundarbans in Indien nach Verwüstung durch den Zyklon Amphan

Der Zyklon Amphan hat in einigen Teilen Südasiens – in Bangladesch, Indien und Sri Lanka – schwere Schäden und insgesamt mehr als 100 Todesopfer gefordert. Besonders betroffen ist der indische Bundesstaat Westbengalen. Als der Zyklon am 20. Mai 2020 auf die bengalische Region traf, bremsten jedoch die im Süden gelegenen Mangrovenwälder der Sundarbans die Stärke des Zyklons und verhinderten somit noch schwerere Schäden in Westbengalens Hauptstadt Kalkutta und in anderen Teilen der Region. Große Gebiete der Mangrovenwälder selbst wurden allerdings zerstört, Häuser niedergerissen, die Infrastruktur der Region stark beschädigt und Salzwasser konnte in landwirtschaftliche Nutzungsflächen vordringen, die damit für lange Zeit keine Ernten mehr erlauben.

Sabuj Sangha nach Zyklon Amphan. Foto: Arunabh Das

Für die Unterstützung des Wiederaufbaus und der Wiederaufforstung der Mangrovenwälder in Westbangalen möchten wir Ihnen deshalb die einigen DGA-Vorstandsmitgliedern persönlich bekannte Organisation „Hanseatic India Forum e. V.“ empfehlen, die bereits Projekte in Zusammenarbeit mit einer lokalen Partnerorganisation im Bereich Gesundheitswesen und Entwicklungshilfe unterstützt. Unter dem Stichwort „Amphan-Hilfe“ leitet das Hanseatic India Forum e. V. (https://hif-hamburg.de/htmls/amphan.html) Spenden über die Bankverbindung IBAN DE85 2008 0000 0949 7262 00 (Commerzbank) zu 100 Prozent direkt an die lokale Organisation weiter. Bei Bedarf kann ein Spendenbeleg zur Vorlage beim Finanzamt ausgestellt werden.

Sabuj Sangha nach Zyklon Amphan. Foto: Arunabh Das
Sabuj Sangha nach Zyklon Amphan. Foto: Arunabh Das

Quellen:

https://www.dw.com/de/zyklon-amphan-tobt-in-indien-und-bangladesch/a-53519031

https://www.tagesschau.de/ausland/indien-zyklon-coronavirus-101.html

https://scroll.in/article/964166/amidst-the-wreckage-of-amphan-a-heartwarming-reminder-from-sundarbans-of-what-it-means-to-be-human

0